Lesen Sie in unserer neuen Ausgabe:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Werften

 

Traditionswerft Blohm + Voss: Zu hohe Kosten und keine Aufträge

 

Hohe Kostenstrukturen, versäumte Investitionen und ein zu niedriger Auftragsbestand: Die 140 Jahre alte Hamburger Traditionswerft Blohm+Voss befindet sich in einem kritischen Zustand.

 

 

 

Energie

 

Standortnachteil: Energiekosten

 

Langsam steigt der Druck im Kessel der Energiewende: 86 Unternehmen und Verbände aus ganz Deutschland haben sich in einem offenen Brief bei Bundeskanzlerin Angela Merkel beschwert, dass die bundesweit geplante Angleichung der Netzentgelte der Übertragungs-netzbetreiber nicht in einem neuen Gesetz geregelt wird.

 

 

 

Von Pellworm bis Harburg – der Energiepakt der Zukunft

 

Hamburg und Schleswig-Holstein wollen schaffen, was für den Rest der Republik noch Zukunftsmusik ist: Die Energie- Erzeuger zwischen Nord und Ostsee sollen mit den

Verbrauchern an der Elbe so gekoppelt werden, dass sich die Region bis 2035 vollständig

aus erneuerbaren Energien versorgen kann.

 

 

Hafen

 

Elbvertiefung: 15 Jahre Hickhack und kein Ende in Sicht

 

Prunk und Protz sind keine Vorlieben des Olaf Scholz. Und so fühlte sich Hamburgs Erster Bürgermeister Mitte Januar während der national wie international breit wahrgenommenen Eröffnung der Elbphilharmonie gelegentlich sichtbar unwohl. Eine Bestandsaufnahme.

 

 

Flüssigerdgas

 

Erste LNG-Betankung in Brunsbüttel Mit dem Zementfrachter „Ireland“ wurde im Brunsbütteler Elbehafen zum ersten Mal mein Schiff mit LNG (Liquefied Natural Gas) bebunkert. Ein weiterer Schritt zur Etablierung Brunsbüttels als LNG-Standort.

 

 

 

Schleswig-Holstein

 

Boomtown Kiel

 

Kiel wächst baulich gewaltig. In den kommenden Jahren werden rund fünf Milliarden Euro in

der Landeshauptstadt investiert. Auch die Einwohnerzahl wird steigen. Jüngste Prognosen gehen davon aus, dass die Landeshauptstadt bis 2030 um mehr als zehn Prozent auf rund 270.000 Einwohner ansteigen wird.

 

 

Finanzen

 

Haspa schafft lokale Treffpunkte

 

Offen, freundlich und einladend sieht sie aus, die schöne neue Filialwelt der Hamburger Sparkasse (Haspa), die sie in einem aufgebauten 1:1-Modell in einer Halle vor den Toren der Hansestadt vorstellte.

 

 

Commerzbank erfolgreich: 12.000 neue Privatkunden

 

Die Commerzbank Hamburg blickt im Geschäft mit Privat- und Firmenkunden auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Im Privatkundengeschäft waren das kostenlose Girokonto und das Bekenntnis zu Filialen Wachstumstreiber.

 

 

Aktien

 

Aktien sind nicht alternativlos, aber immer sehr interessant“

 

Wer Geld anlegen muss, hat es schwer – und das nicht erst seit heute. Mit sicheren Anlagen ist keine nominal positive Rendite möglich, zumal die Inflationsraten bereits angezogen sind. Sachwerte sind hoch-, teilweise überbewertet, chancenreichere Anlagen nur etwas für Kenner. Welche Strategien sind da möglich? Diese Zeitung sprach mit Michael König, Leiter Private Banking Region Nord der HypoVereinsbank.

 

 

Metropolregion

 

Ansiedlungserfolge im Norden Hamburgs

 

Neumünster/Norderstedt – Für die sechs Städte und Gemeinden entlang der A7 war auch 2016 ein erfolgreiches Jahr mit Neuansiedlungen sowie großen und kleinen Bauprojekten. Unternehmen schätzen vor allem die günstige Verkehrslage der Gewerbeflächen von Neumünster über Bad Bramstedt, Kaltenkirchen, Henstedt-Ulzburg sowie Quickborn bis nachNorderstedt aber auch den Service „aus einer Hand“. WerNORDGATE fragt, bekommt theoretisch eine Million Quadratmeter Gewerbefläche angeboten – in Toplage im Norden Hamburgs.

 

 

 

Kunst

 

Magier der Farbe

 

Das Jahr 2017 steht im Zeichen Emil Noldes. Vor 150Jahren, im August 1867, wurde Emil Hansen in dem kleinen Dorf Nolde nahe dem heute dänischen Tondern geboren. Gleich acht Museen zwischen Flensburg und Ahrenshoop widmen sich in Ausstellungen, die sich bis in Jahr 2018 erstrecken, unterschiedlichen Aspekten der Kunst des wohl bekanntesten Expressionisten Deutschlands.